Zimmerpflanzen für dunkle Ecken

07.01.2022 09:00

Steckbriefe von 10 Zimmerpflanzen für dunkle Räume und schattige Standorte

 
Zimmerpflanzen für dunkle Ecken Zimmerpflanzen für dunkle Ecken

Ein Problem, was wohl jeder von uns kennt: Die Pflanze im Innenraum lässt schnell die Blätter hängen. In vielen Fällen liegt das einfach daran, dass Ihre Pflanze zu wenig Licht bekommt. Es gibt aber Pflanzen für dunkle Räume, die robust sind und auch mit wenig Licht ein langes Pflanzenleben vor sich haben. Vor allem Grünpflanzen eignen sich besonders gut und sind oft auch optimale Luftreiniger. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen 10 Pflanzen für dunkle Ecken in Ihrem Zuhause vor.

Inhaltsverzeichnis

 
 

Bogenhanf

Bogenhanf (Sansevieria trifasciata) gehört durch ihre einfache Pflege und Robustheit ohne Zweifel zu den beliebtesten Zimmerpflanzen, vor allem auch bei der Bürobegrünung. Die steifen, aufrechten Blätter gedeihen auch bei suboptimalen Bedingungen. Die ideale Zimmertemperatur liegt bei Anfang 20 Grad. Im Winter sollte die Temperatur mit ca. 15 Grad etwas niedriger liegen. Gießen Sie sparsam und achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bildet.

Bogenhanf Bogenhanf

Efeu

Über hundert Sorten hält Efeu (Hedera helix) für den heimischen Indoor-Garten bereit. Grünblättrige Sorten der wohl bekanntesten Kletter- und Blattschmuckpflanze mögen es halbschattig bis schattig. Sorten mit bunten Blättern benötigen in der Regel etwas mehr Licht. Je dunkler der Standort ist, desto weniger muss gegossen werden. Die ideale Raumtemperatur liegt bei 20 Grad. Von Oktober bis Februar sollte die Temperatur bei ungefähr 10 Grad liegen.

Efeu Efeu

Drachenbaum

Auch wenn der Name es vermuten lässt handelt es sich beim Drachenbaum (Dracaena) nicht um einen Baum im eigentlich Sinn sondern erinnert mit seinem verholzten Stamm eher an eine Palme. Im Innenraum kommen Drachenbäume mit wenig Licht gut zurecht. Vor allem der einfarbig grüne Kanarische Drachenbaum ist perfekt für dunkle Ecken im Haus. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Drachenbaum nur mäßig gießen.

Drachenbaum Drachenbaum

Einblatt

Das Einblatt (Spathiphyllum Hybride) liebt den Halbschatten. Direkte Sonne sollten Sie bei dieser Pflanze unbedingt vermeiden. Bei Zimmertemperaturen von bis zu 25 Grad herrschen gute Bedingungen für das Einblatt. Im Winter darf es mit mindestens 16 Grad ruhig auch etwas kühler sein. Das Substrat der Pflanze halten Sie durchgängig feucht. Durch eine Drainageschicht erleichtern Sie sich die Wasserzufuhr. Von Oktober bis Januar, also in der Ruhephase des Einblattes, kann etwas sparsamer gegossen werden.

Einblatt Einblatt

Begonie

Vor allem durch die schönen Blätter ist die Begonie (Begonia) ein Topseller für den Innenbereich. Begonien bevorzugen einen halbschattigen bis schattigen Standort bei gleichbleibend 20 Grad. Viele verschiedene Arten und Formen stehen zur Auswahl bereit. Unser Tipp: Die Tigerbegonie ist ein absoluter Hingucker und extrem pflegeleicht.

Begonie Begonie

Kentiapalme

Auch wenn Ihnen der Name dieser Palme nicht bekannt vorkommt, so haben Sie diese bestimmt schon oft gesehen. Die Kentiapalme (Howea forsteriana) mag keine direkte Sonneneinstrahlung und muss nur mäßig gegossen werden. Vor dem Gießen sollte die Erde leicht angetrocknet sein. Die Kentiapalme zählt zu den robustesten Palmenarten und sorgt durch ihre Blätter für ein tolles Raumklima und dient als „Schallabsorber".

Kentiapalme Kentiapalme

Farn

Sie suchen eine Pflanze für Ihr Badezimmer? Dann schauen Sie sich einmal den Frauenhaarfarn (Adiantum raddianum) an. Mit Vorliebe für eine hohe Luftfeuchtigkeit und schattige Standorte bei 22 Grad fühlt sich dieser grüne Mitbewohner besonders wohl. Halten Sie den Farn mit kalkarmen Wasser gleichmäßig feucht, achten Sie aber auch darauf, dass keine Staunässe entsteht und gießen Sie überschüssiges Wasser kurz nach dem Gießen ab.

Farn Farn

Zimmeraralie

Pefekt für den Treppenaufgang oder dunkle Vorräume: Die Zimmeraralie (Fatsia japonica) liebt schattige und kühle Standorte, macht dabei mit ihren recht großen Blättern aber mächtig was her. Halten Sie das Substrat der Aralie mäßig feucht.

Zimmeraralie Zimmeraralie

Efeuaralie

Ähnlich wie die Zimmeraralie mag auch die Efeuaralie (x Fatshedera) keine Sonne und bevorzugt schattige Standorte. Ihre Optik verdankt sie der Kreuzung aus Zimmeraralie und Efeu. Auch die Efeuaralie mag mäßig feuchten Boden.

Efeuaralie Efeuaralie

Schusterpalme

Selbst die dunkelsten Ecken sind der Schusterpalme (Aspidistra elatior) nicht zu dunkel. Die äußerst robuste und wahnsinnig pflegeleichte Schusterpalme ist wirklich eine „Anfänger-Pflanze“: Sie muss selten gegossen werden, ist unempfindlich gegen Staub und Zugluft und sollte nur nicht unter 10 Grad stehen. Ansonsten können Sie sich ganzjährig an den kräftig grünen Blättern des Liliengewächses erfreuen.

Schusterpalme Schusterpalme

Was ist ein schattiger Standort?

Achten Sie beim Kauf aber immer auch auf den Pflanzenpass und den darauf angegebenen Standort. Die in diesem Artikel genannten Pflanzen eignen sich für halbschattige bis schattige Standorte in Ihrer Wohnung. Aber was genau ist ein schattiger Standort überhaupt?

Schattige Standorte können sein:

  • Nordfenster
  • Ostfenster
  • Hausflure, Büros und Vorräume
  • Fensterabgewandte Ecken nach Süden ausgerichteter Räume

 

✓ Pflanzwerk Tipp:
Bereits die Blätter der Pflanze geben Auskunft über den idealen Standort der Pflanze. Große, relativ dünne Blätter deuten darauf hin, dass die Pflanze einen halbschattigen bis schattigen Standort bevorzugt. Sie blühen gar nicht bis unauffällig und werden daher auch Grünpflanzen genannt. Auffällig blühende Pflanzen sind in der Regel etwas pflegeintensiver und brauchen häufig hellere Orte.

BRAUCHEN SIE HILFE? RUFEN SIE UNS AN: +49 (0)2845 9361060
PFLANZWERK NEWSLETTER Keine Produkt Neuheiten, News & Rabatte mehr verpassen!

Abmeldung jederzeit möglich