Pflanzen richtig schneiden 25.01.2019 10:44

Pflanzen schneiden ist keine Wissenschaft

Wie undwelche Pflanzen geschnitten werden, erklren wir in diesem Beitrag

Mchten Sie, dass Ihre Pflanzen in Bestform bleiben und bald die bunten Farben Ihres Gartens bewundern? Damit Strucher reichlich blhen und Frchte tragen, mssen sie regelmig geschnitten werden: gerade Pflanzen, die Ihr Garten beleben wie Flieder, Spierstrucher, Ziegerhlze und Waldreben sollten regelmig zurckgeschnitten werden, damit sie im Sommer oder spter blhen. Haben die Strucher keine Bltter, ist am besten zu erkennen, was weggeschnitten werden muss. Bei Temperaturen unter fnf Grad sollte an Bumen und Struchern jedoch nicht geschnitten oder gesgt werden, denn das Holz kann leicht splittern. Selbstverstndlich wrden die Bltenstrucher, wie in der Natur, auch ohne Schnitt wachsen, Doch um eine gleichmige Hhe des Busches zu behalten und neue Triebbildung zu frdern, ist ein richtiger Schnitt notwendig.

Ohne diese regelmige Pflege sehen anfangs strahlend blhende Strucher wie beispielsweise die Forsythie schon nach wenigen Jahren unschn aus. Auch beim Schmetterlingsstrauch, der Rispenhortensie und dem Roseneibisch gilt: Sie blhen am schnsten, wenn alle krftigen Vorjahrstriebe auf wenige Knospen zurckgeschnitten werden.

Pflanzen richtig schneiden

Unsere Empfehlung: Radikaler Rckschnitt mglichst zeitig! Doch wichtig ist dabei, Zierstrucher in Frhjahrs- und Sommerblher zu unterscheiden.

Sommerblhende Strucher laufen mit einem jhrlichen Rckschnitt im zeitigen Frhjahr zur Hochform auf. Wenn Sie diese Strucher zur Bildung mglichst vieler Blten anregen wollen, setzen Sie den Schnitttermin am besten jetzt! Zwar beim frostfreiem Wetter aber frh! Grund: Je frher Sie schneiden, desto eher stellt sich die Pflanze auf den neuen Zustand ein und bildet neue Knospen. Aus diesen entwickeln sich dann die Bltentriebe fr die kommende Saison. Wegen des Ungleichgewichts zwischen Wurzelwerk und Krone, das durch den Rckchnitt entstanden ist, werden die neuen Triebe besonders lang und krftig und die Blten entsprechend zahlreich.
Die Frhjahrsblher hingegen - wie der Flieder, die Forsythie, der Schneeball und die Deutzie - krzt man direkt nach der Blte ein. Sie blhen nmlich am zweijhrigen Holz und knnen bei dieser Variante des Strauchschnitts noch ausreichend Bltenknospen fr das neue Jahr anlegen.

Schnitttechniken: Auslichtungsschnitt und Verjngerungsschnitt.
Man unterscheidet verschiedene Schnitttechniken: Der Auslichtungsschnitt hlt Frhjahrs- und Frhsommerblher blhfreudig. Im zwei- bis dreijhrigen Abstand entfernen Sie nach der Blte die ltesten, stark verstelten Triebe. Schneiden Sie schon im Februar alle Triebe, die im Vorjahr Blten getragen haben, bis auf kurze Stummel zurck. Im Gegensatz dazu steht der Verjngungsschnitt, der nur durchgefhrt wird, wenn Ihre Strucher jahrelang gar nicht oder falsch geschnitten wurden. Der gesamte Strauch wird bis auf 3050 cm ber dem Boden entfernt und aus den krftigsten der nachwachsenden Triebe neu aufgebaut. Mit einem Verjngungsschnitt kann man den Strauch auf Vordermann bringen. Generell ist ein Schnitt fr die Pflanzen wie eine Verjngungskur und kann wahre Wunder wirken. Wichtig ist es aber, nur die Arten zu schneiden, die ein Schnitt wirklich brauchen, da lngst nicht alle Strucher einen regelmigen Schnitt brauchen oder vertragen (s. Liste unten). Alle wertvolleren Arten blhen auch ohne diese Pflegemanahme. Man erkennt diese Strucher daran, dass sie am ein- oder mehrjhrigen Holz Blten tragen und ausschlielich an den Endknospen der Zweige weiterwachsen. Alle immergrnen Arten kommen ebenfalls ohne Schnitt aus. Sie vertragen ihn zwar recht gut, blhen mit einem Rckschnitt aber nicht intensiver. Die mit den Obstgehlzen verwandten Arten wie beispielsweise Zier-pfel sollten Sie auslichten, wenn ihre Kronen sehr dicht werden.

Die unterschiedlichen Schnittarten

Unterschiedliche Schnittarten bei Pflanzen Hohe und niedrige Sommerblher brauchen einen krftigen Rckschnitt. Hohe Bltenstrucher wie den Sommerflieder (Buddleja davidii-Hybriden) oder die Blauraute (Perovskia abrotanoides) schneiden Sie am besten mit einer scharfen Gartenschere rigoros zurck. Bitte achten Sie darauf, dass von jedem Trieb aus dem Vorjahr nur ein Stummel mit maximal zwei Knospen stehenbleibt. Auch Zwerg-Spierstrucher brauchen im zeitigen Frhjahr einen Rckschnitt, wenn sie im Sommer ppig blhen sollen. Da sie sehr dnne Triebe besitzen und der Abstand zwischen den Knospen sehr klein ist, knnen Sie einfach eine scharfe Handheckenschere verwenden, um die Pflanzen zu stutzen. Je strker Sie die alten Triebe einkrzen, desto schner blhen die Strucher in der neuen Saison. Als Richtlinie kann man empfehlen, die Pflanzen bis auf rund eine Handbreit ber dem Boden zu stutzen.
Diese Schnittmethode gilt auch fr folgende Strucher:
  • Bartblume
  • Beet- und Edelrosen
  • Buschmalve
  • Garten-Eibisch
  • Lavendel
  • Rispen-Hortensie
  • Roseneibisch
  • Sckelblume
  • Sommerheide
  • Strauch- oder Ball-Hortensie

Fr die Frhjahrsblher gilt der Schnitt nach der Blte! Alle zwei Jahre werden alte ste am Boden oder oberhalb eines neuen krftigen Triebs abgeschnitten. Alle Frhjahrsblher bilden ihre Bltenknospen schon im Vorjahr und blhen an den ein- oder mehrjhrigen Trieben. Man schneidet sie etwa alle drei Jahre nach der Blte, um die Pracht nicht unntig zu schmlern. Diese Manahme wird Auslichtungs- oder Erhaltungsschnitt genannt. Das Ziel ist, die ltesten, mittlerweile blhfaulen Ast- und Zweigpartien herauszunehmen, damit vitale und krftige Jungtriebe genug Freiraum zur Entfalrung haben. Dies geschieht entweder durch das Entfernen ganzer Triebe oder durch das Ableiten lterer Bereiche auf jngere Zweige am selben Ast. Die ganze Kraft geht dann in den neuen Zweig und er wird sich im Laufe des Jahres besonders gut entwickeln: die Krone wird dichter und trgt mehr Bltentriebe.

Alle Strucher, die einen Frhlingsschnitt brauchen, haben eines gemeinsam: Sie bilden in Bodennhe oder aus der Strauchmitte heraus immer wieder lange, unverzweigte Jungtriebe. Die krftigsten dieser Triebe lsst man stehen. Man sollte sie auf unterschiedliche Hhen einkrzen, um die Verzweigung zu frdern. Ausnahme bilden Beerenstrucher: Sie werden bereits im Frhjahr ausgelichtet, um krftige Triebe fr eine reiche Ernte zu frdern.
Unter anderem folgende Strucher gehren in diese Gruppe:

  • Blutjohannisbeere
  • Duftjasmin
  • Flieder
  • Heckenkirsche
  • Holunder
  • Knallerbsenstrauch
  • Pfeifenstrauch
  • Schneebeere
  • Zier-Johannisbeere

Vorsicht!
Nicht alle Strucher werden regelmig geschnitten! Strucher, die Sie nicht schneiden sollten, finden Sie in der folgenden und ausfhrlichen Auflistung:
  • Felsenbirne
  • Federbuschstrauch
  • Glanzmispel
  • Glockenhasel
  • Goldregen
  • Hartriegel
  • Maiglckchenstrauch
  • Magnolie
  • Scheinbuche
  • Schneeball (alle auer Viburnum opulus)
  • Seidelbast
  • Spindelstrauch
  • Storaxbaum
  • Zaubernuss
  • Zier-Ahorn
BRAUCHEN SIE HILFE? RUFEN SIE UNS AN: +49 (0)2845 9361060
PFLANZWERK NEWSLETTER Keine Produkt Neuheiten, News & Rabatte mehr verpassen!

Abmeldung jederzeit mglich