Ein Garten zum Naschen 30.05.2021 09:42

Urban Gardening

 

Eigenanbau von Obst und Gemüse im Garten oder auf dem Balkon

Inhaltsverzeichnis

✅ Obst und Gemüse anbauen
✅ Der eigene Kräutergarten
✅ Essbare Blüten
✅ Platz sparen - Platz schaffen
Ein Garten zum Naschen

Wissen, wo’s herkommt. Für viele von uns wird es immer wichtiger zu wissen, wo die Produkte herkommen, die wir kaufen. Und unter welchen Bedingungen diese hergestellt und / oder produziert werden. Vor allem in Sachen Ernährung tut sich seit Jahren einiges. So wundert es beispielsweise nicht, dass gerade die fleischfreie Ernährung immer weiter in den Fokus rückt. Wie man selbst erfolgreich Obst, Gemüse, Kräuter und Früchte anbaut? Wir verraten es Ihnen.

Tomaten auf dem Balkon

Obst und Gemüse anbauen

Obst und Gemüse anzubauen macht nicht nur Spaß, sondern erfüllt einen auch mit Glücksgefühlen. Aus dem eigenen Garten einfach mal zu naschen oder zu ernten und als Zutat im Rezept verarbeiten: Schneller kommt man an gesundes Obst oder Gemüse nicht ran. Sobald es warm genug ist, kann ausgepflanzt werden.

Egal ob Strauchtomaten, Paprika, Pflücksalat, Gurke, Aubergine, Zucchini oder Mangold. Tomaten und Paprika wachsen auch gerne mit Unterstützung durch eine Rankhilfe wie beispielsweise einem stabilen Rankgitter. Als Obstsorten eignen sich vor allem Erdbeeren, Heidelbeeren (oder auch Blaubeeren genannt), kleine Apfelbäume sowie auch Pfirsich, Nektarine oder Aprikose.

✓ Pflanzwerk-Tipp:
Es gibt Apfelsorten, die keinen zweiten Baum zur Bestäubung brauchen. Fragen Sie hier im Fachmarkt unbedingt nach.

 
SorteInfosErnteStandort
Erdbeerennach Austrieb düngen, gleichmäßig feucht haltenab Frühsommer bis Septembersonnig
Heidelbeerenausreichend großen Kübel mit saurer Erde (pH Wert zwischen 4,5 – 5,5)Juli bis Septembersonnig
Apfelbereits im Frühjahr düngen, regelmäßig gießensobald sich die Frucht leicht vom Stiel löst und die sortentypische Farbe aufweistsonnig
Pfirsich & Co.gleichmäßig feucht halten, mit Vlies oder Luftpolsterfolie vor Frost schützenJuli bis Augustsonnig

Alle der Gemüse- und Obstsorten gedeihen sowohl im Freibeet als auch in passend-großen Pflanzkübeln auf dem Balkon. Und machen sich beispielsweise super in einem gesunden Smoothie.

Der eigene Kräutergarten

Oft verwenden wir in der Küche getrocknete oder tiefgefrorene Kräuter. Was an sich auch nicht verkehrt ist. Aber wäre es nicht schöner, wenn man bei Bedarf kurz einen Schritt in den Garten oder den Balkon macht und sich die Kräuter selbst schneidet und direkt weiterverarbeitet? Auch hier ist die Gewissheit, wo und wie die Kräuter aufgewachsen sind, ein toller Nebenaspekt.

Viele Kräuter sind sehr pflegeleicht und lassen sich mit mehreren Sorten in ausreichend großen Pflanzkübeln pflanzen. Ein sonniger Standort ist hier nicht verkehrt und sorgt für ein schnelles und gesundes Wachstum. Zudem sind Kräuter sehr pflegeleicht und sind mit gleichmäßig feuchter Erde schon sehr zufrieden. Wer möchte, kann seine Kräuter auch sparsam düngen. Nutzen Sie hierfür aber unbedingt Düngemittel wie unseren veganen Flüssigdünger oder gar Kompost. Die Verwendung dieser Dünger ist völlig bedenkenlos.

✓ Ideen für den Kräutergarten:
Minze und Salbei: Lecker in Tee oder in mediterranen Speisen
Basilikum: Toll für selbstgemachtes Pesto
Rosmarin, Thymian, Lorbeer und Schnittlauch: Die Allrounder für die Küche

Der eigene Kräutergarten Platz sparen auf dem Balkon

Essbare Blüten

Die Blüten einiger Pflanzen sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch lecker! Die Blüten der Kapuzinerkresse mit ihrem radieschenartigen Geschmack eignen sich hervorragend für Salate. Auch Veilchen-Blüten sind hier die erste Wahl, um Salate zu verfeinern. Mit den Blüten der Kornblumenblätter können Sie selbstgemachter Kräuterbutter einen leicht bitteren Ton verleihen. Und last but not least können aus Lavendelblüten köstliche Parfaits hergestellt werden. Probieren Sie es mal aus!

Eine Palette bepflanzen

Platz sparen - Platz schaffen

Was den Gartenbesitzer vielleicht nicht so sehr interessiert wie den „Balkonisten“: Der Platz. Will man mehrere Obst- und Gemüsesorten sowie Kräuter einpflanzen, wird es natürlich schnell eng auf dem Balkon. Anstatt in die Breite, sollte man hier in die Höhe pflanzen! Es gibt unzählige Möglichkeiten, Kräuter und Co platzsparend anzubauen. Alte Paletten lassen sich in ein Hochbeet verwandeln, gesäuberte Konserven- oder Farbdosen lassen sich schnell als Kräutertopf umfunktionieren und aufhängen, Balkonkästen lassen sich per Halterung am Geländer befestigen, eine „halbe Leiter“ oder ein großes Rankgitter lassen sich mit kleinen Töpfen behängen… Schauen Sie mal in den sozialen Medien und lassen sich inspirieren. Der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

BRAUCHEN SIE HILFE? RUFEN SIE UNS AN: +49 (0)2845 9361060
PFLANZWERK NEWSLETTER Keine Produkt Neuheiten, News & Rabatte mehr verpassen!

Abmeldung jederzeit möglich